Team der Musikschule

Hier unsere Dozenten mit einer Vorstellung:

Gisela Jähngen, Gitarre

Studium Hochschule für Musik in Berlin, Studium klass. Gitarre an der Akademie für Tonkunst in Wien bei Frau Prof. Luise Walker und Karl Scheit, Studium klass. Gitarre an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Frankfurt am Main bei Prof. Heinz Teuchert mit Diplomabschluss für Instrumentallehrer
Soloklasse bei Prof. Teuchert
Meisterkurse u.a. bei Santiago Navascues und Alexandre Lagoya Seit 1990 Konzerte – Gitarre oder auch Renaissance-Laute – mit Manfred Zeidler.

Mara Detering, Musikalische Früherziehung

Musikalisches Engagement in den letzten Jahren:
2004 Ausbildung zur Elementar-Musiklehrerin für Purzelmusik, 2005 für Musikalische Früherziehung (mit Melodika und Akkordeon) und seit 2007 für das Instrument Blockflöte, ausgebildet durch die Musikschule Hofheim-Langenhain, heute „Fortissimo“; Lehrtätigkeit für die Musikschule Fortissimo seit 2004 in unterschiedlichen Gruppen für Kinder zwischen 18 Monaten und 6 Jahren; seit 2008 Lehrtätigkeit für das Kulturforum Kriftel „Die Musikzwerge“.

Florian Mann, Cello und Klavier

Florian Mann stammt aus Frankfurt am Main. Seinen ersten Cellounterricht erhielt er im Alter von sechs Jahren an der Musikschule Frankfurt bei Hubert Scharding.  Wichtige künstlerische Impulse gaben ihm Musiker des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters sowie des Sinfonieorchesters des Hessischen Rundfunks. Im Alter von 14 Jahren wurde er von Prof. Roland Kuntze als Jungstudent in dessen Begabtenförderklasse an der Musikhochschule in Heidelberg/Mannheim, BW, aufgenommen. Nach dem Abitur studierte er Instrumentalpädagogik im Hauptfach Violoncello in Frankfurt am Main an der Akademie Dr. Hoch’s Konservatorium bei Helmut Sohler, Cellist des renommierten Buchberger-Quartetts, und erlangte in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst den akademischen Grad „Diplom-Musiklehrer des Fachbereichs Instrumentalpädagogik“.

Seit vielen Jahren unterrichtet er dieses Instrument erfolgreich als Privatlehrer und als Lehrer im Auftrag von Musikschulen des VdM, wie zur Zeit z.B. der Musikschule Rüsselsheim.

Seit 2017 leitet Florian Mann die gemeinnützige Musikschule Kriftel e.V.

Er ist neben seiner Aufgabe als Schulleiter und seiner Lehrtätigkeit für Violoncello auch als konzertierender Cellist freischaffend tätig. So spielte er als Solist auf der Saalburg im Taunus das 1. Cellokonzert von Dmitri Schostakowitsch mit dem Akademieorchester des Dr. Hoch’s Konservatoriums, mit zahlreichen regionalen Orchestern, wie z.B. den Hofheimer Sinfonikern, dem Kammerorchester Kelkheim und dem Orchester der Philharmonischen Gesellschaft Neu-Isenburg und führte die Cellokonzerte von Joseph Haydn und Luigi Boccherini auf.

Als freier Orchestermusiker konzertierte er mit der Neuen Philharmonie Frankfurt, welche seit vielen Jahren regelmäßig das Tournee-Orchester von David Garrett stellt, auf dessen Cross-Over-Tournee „Explosive“ in vielen großen europäischen Konzerthallen wie z.B. der Kölner Lanxess-Arena, der Münchner Olympia-Halle, Wiener Stadthalle, Stadthalle Zürich sowie der Hans-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart.
Als Solocellist der Neuen Philharmonie Berlin konzertierte Florian Mann im Sommer 2018 mit Welt-Star-Tenor Andrea Bocelli auf der Berliner Waldbühne.

Ute Frenzel, Flöte

Seit 1992 in der Musikschule Kriftel als Lehrerin für Sopran-, Alt-, Tenor- und Bassflöten zuständig. Ausbildung in der Akademie für Tonkunst in Darmstadt bei Johannes Fischer (u.a. Präsident der ERTA, Europäische Blockflötenlehrer Vereinigung). Teilnahme an Mollenhauer-Kursen und ERTA-Kongressen. Mitglied des hessischen Blockflötenorchesters Darmstadt.
2000: Gründung der „Rattenfänger von Kriftel“ (Ensemble-Spiel), ständige Auftritte bei verschiedenen Anlässen in Kriftel.

Gerlinde Egli, Gesang und Klavier

Beitrag folgt!

Thorsten Müller, Gitarre

Qualifikation/beruflicher Hintergrund:

Gitarre:
Mein Studium zum Diplom Musiklehrer absolvierte ich an der Akademie für Tonkunst Darmstadt bei Prof. Olaf van Gonnissen. Außerdem kam ich dort in den Genuss, zusätzlich Unterricht bei Dr. Tilman Hoppstock und Kurt Koch zu erhalten. Desweiteren besuchte ich während und nach dem Studium diverse Meisterkurse bei namhaften Gitarristen.

E-Gitarre:
Auf der E-Gitarre hatte ich Jahre lang qualifizierten Unterricht bei Marcus Deml (einer der bekanntesten E-Gitarristen Deutschlands) und Jeremy Sash (Autor Voggenreiter Verlag).
Außerdem durchlief ich das Professional Program der „Future Music School“.

Allgemein:
Diverse Fortbildungen zu pädagogischen Inhalten.

Unterricht an der Musikschule Kriftel:

Mit gerade einmal 18 Jahren begann meine Unterrichtstätigkeit an der Musikschule Kriftel. Somit unterrichte ich dort bereits seit über 20 Jahren.

Gitarre:
Ich unterrichte Kinder ab 5 Jahren, Jugendliche, Erwachsene und Senioren. Bei Erwachsenen und Senioren arbeite ich sowohl mit Anfängern als auch mit Wiedereinsteigern. In den letzten Jahren hat sich die Zahl an erwachsenen Schüler stark erhöht. Auch mit Senioren habe ich viel Erfahrung gesammelt. Schüler bis 70 Jahre sind dabei keine Seltenheit und die Erfolge können sich sehen bzw. hören lassen.
Die Inhalte meines Unterrichts sind Melodiespiel, mehrstimmiges Spiel und Akkordbegleitung. Alle Stile, von spanisch über Popmusik bis Klassik.
Ich verfüge über umfangreiche Literaturkenntnisse und eine große Notensammlung. Wichtig ist mir, dass jeder Schüler das spielt, was ihm gefällt. Daher spreche ich immer individuell mit jedem Schüler seine Wünsche bezüglich der Lieder ab.

E-Gitarre:
E-Gitarrenunterricht erteile ich Schülern ab ca. 12 Jahren, da die Hände eine gewisse Größe haben müssen.
Die E-Gitarre ist für mich ein Bandinstrument, und als solches unterrichte ich es auch. Wichtig ist mir dabei, dass komplette Stücke erlernt werden, um später in einer Band bestehen zu können.
Hierfür kommen Playbacks und das Spielen zu Originalliedern zum Einsatz.

Persönliche Motivation:

Ein Hobby sollte Spaß machen! Eben solch eines ist das Erlernen eines Instruments. Um Spaß am Instrument zu vermitteln, versuche ich den Unterricht „leichfüßig“ mit Humor zu gestalten. Was jedoch nicht bedeutet, dass die Inhalte zu kurz kommen.
Ich sehe mich als Gitarrenlehrer für jeden!
Schon einige Male ist es mir gelungen, Schüler bis zum Wettbewerb „Jugend musiziert“ auszubilden. Dabei konnten meine Schüler oft erste, zweite und dritte Preise gewinnen.
Auf Wunsch bereite ich Schüler auch gerne auf Grade des „Associated Board of the Royal Schools of Music“ (ABRSM) vor. Dabei handelt es sich um das weltweit führende Institut für Musikerprüfungen und -beurteilungen.

Musikalisches Wirken außerhalb der Musikschule:
Bereits währen der Schulzeit war ich in diversen Musikformationen der verschiedensten Stilrichtungen unterwegs. Während und nach dem Studium verlagerte ich meine musikalische Tätigleiten auf das Spielen von Solokonzerten. Zudem gündete ich zusammen mit meiner Frau, der Akkordeonistin Constanze Müller, das „Duo Volta“ und das Tangoquintett „Quintetto del Fuego“.
Seit der Geburt meines Sohnes liegt der Schwerpunkt jedoch eindeutig auf dem Unterrichten.
Der Umgang mit Schülern und das vermitteln des Gitarrenspiels ist meine Passion

Regina Burkert, Klavier

1979-1984 Musikstudium an der Musikakademie der Stadt Kassel

Abschluss: Staatliche Musiklehrerprüfung mit Hauptfach Klavier

Es folgten Konzerttätigkeiten und verschiedene Weiterbildungen:
Klavier, – Orgel – und Cembalounterricht, sowie die Teilnahme an

unterschiedlichen Seminaren, z.B.

# Partnerunterricht am Klavier mit Peter Heilbut,

# Klavierseminare in Verbindung mit Alexander-Technik;

# Klavierseminare mit Prof. Jürgen Uhde

# Musiktherapie

1984-2002 Unterrichtstätigkeit an der Musikschulabteilung der Musikakademie der Stadt Kassel

1989-1999 Unterrichtstätigkeit an der Musikschule Vellmar

Mitwirkung im Kammerorchester der Musikschule Vellmar, Konzerte auch im Ausland

1999 Heirat und Umzug nach Dorsten

2001 Unterrichtstätigkeit an der Musikschule Dorsten

Herbst 2001 Umzug nach Kriftel

ab Jan. 2002 Beginn der Unterrichtstätigkeit an der Musikschule Kriftel mit Unterbrechung wegen Babypause

N.N., Querflöte

Beitrag folgt!

Wiebke Linde, Klavier

Beitrag folgt!

Christopher Hardt, Geige

Beitrag folgt!

Noriko Abe

Geboren wurde ich in Hokkaido, Japan. Als Trompeterin spielte ich bereits aushilfsweise z.B. Oper Frankfurt, Lahti Symphony Orchestra (Finnland), Mitteldeutsche Kammerphilharmonie u.a., sowie in mehreren Ensembles oder Jugendorchestern. Seit 2005 bin ich neben meinen Studien freiberuflich als Trompetenlehrerin tätig. Ich unterrichte überwiegend an Musikschulen und an verschiedenen International Schulen im Raum Frankfurt.

Musikausbildung

Ich studierte an der Lahti University of Applied Sciences, Fakultät für Musik (Finnland) bei Ari Heinonen, Rupprecht Drees und schloss 2010 mit dem Bachelor of Music ab. 

Von 2010-2013 studierte ich an der Hochschule für Musik Detmold bei Prof. Max Sommerhalder,  Hans-Joachim Knoke und Stefan Meier. Im März 2013 beendete ich dort mein Studium mit dem Master. Ab dem Jahr 2013 studierte ich Barocktrompete bei Prof. Hans-Martin Rux.

Über meinen Trompetenunterricht

Ich unterrichte jede Altersgruppe und auf jedem Lernniveau. Den Unterricht passe ich auf die Wünsche meiner Schülerinnen und Schüler an. Bei Kindern achte ich besonders darauf, dass beim Erlernen der Technik nicht der Spaß am Spiel verloren geht. Freude und Motivation sind wichtig, um auch entspannt zu spielen.

Beim Unterrichten von Jugendlichen und Erwachsenen gehe ich auf die einzelnen Bedürfnisse, das Niveau und das individuelle Lerntempo ein. Zum Beispiel können wir ganz bewusst mit den Grundlagen beginnen oder an einem bestimmten Stück arbeiten. Neben Solowerken erarbeite ich mit meinen Schülerinnen und Schülern auch gerne Duette sowie Ensemblestücke.

Ulrike Hanf, Schlagzeug

Beitrag folgt!

Jonas Malek, Schlagzeug

Mein Unterricht am Instrument Schlagzeug an der Musikschule Kriftel:
Mein Name ist Jonas Malek, ich bin 20 Jahre alt und unterrichte Schlagzeug an der Musikschule Kriftel, an der ich selbst jahrelang unterrichtet worden bin.
Ich spiele selbst seit dem 4. Lebensjahr Schlagzeug, bin seit 5 Jahren in meiner festen Band „Soulution“ aktiv und engagiere mich als Studio- und Live-Schlagzeuger in verschiedenen Projekten.
In meinem Schlagzeugunterricht vermittele ich mein fundiertes Fachwissen und vielseitige Spieltechniken auf einfühlsame und lockere Art und gehe dabei auf jeden Schüler und seine Bedürfnisse individuell ein.
Es wird eine große Bandbreite an Stilistiken und genreübergreifenden Rhythmen in Verbindung mit dem  „Open-Handed Playing“ gelehrt.
Unterstützend zu meinem Unterricht verwende ich die Lehrwerke aus der „Modern Drumming“ Reihe von Diethard Stein und je nach Alter sowie technischem Entwicklungsstand meiner Schüler, die Werke „Kleine Trommel von Anfang an“ von Jörg Fabig, sowie den „Rudimental Primer“ von Mitchell Peters.
Partiell bediene ich mich auch an anderen Lehrwerken für Play-Alongs.
Für Anregungen meiner Schüler bin selbstverständlich immer offen und lasse mich durch deren musikalische Interessen in meinen didaktischen Konzept inspirieren.
Ganz nach dem Motto: „Früh übt sich!“, bin ich strikt gegen ein Mindestalter für das Erlernen eines Instruments und heiße jeden, ob jung oder alt, in meinem Schlagzeugunterricht herzlich willkommen.
Ich freue mich auf Euch!
Jonas Malek

You must be logged in to post a comment.