Bedingungen zur Teilnahme

Anmeldung und Bezahlung

Für jeden Kurs ist eine Anmeldung erforderlich. Die Bezahlung der Kursgebühren erfolgt ausschließlich durch das SEPA-Lastschriftverfahren. Bankgebühren wegen falscher Kontoangaben oder eines Widerspruchs gegen die Lastschrift trotz verbindlicher Kursanmeldung gehen zu Lasten des Kursteilnehmers (zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr von € 5,–).
Für die Musikschule erfolgt die Anmeldung unbefristet. Eine Kündigung ist nur zum 1. Februar bzw. 1. August des Jahres mit einer Frist von acht Wochen möglich. Während der ersten vier Unterrichtseinheiten besteht ein Sonderkündigungsrecht („Schnupperphase”).


Mindestteilnehmerzahl

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt in der Regel 10 Personen. Ausnahmen sind im Programm bei der jeweiligen Veranstaltungsankündigung angegeben. Solche Ausnahmen können eine höhere Kursgebühr bedingen. Kurse, die zum Ablauf der Anmeldefrist nicht die Mindestteilnehmerzahl erreicht haben, werden allerdings abgesetzt.


Gebührenermäßigung und -rückerstattung

Mitglieder des Kulturforums können den Gutschein über € 2,50 bzw. € 5,– nutzen. Inhaber der Ehrenamts-Card genießen 20% Ermäßigung auf Einzelveranstaltungen.
In der Musikschule erhalten Teilnehmer ab dem zweiten gebuchten Kurs sowie deren Familienangehörige 10% Ermäßigung.

Gebühren werden bis zum Ende des Semesters in voller Höhe zurückerstattet, wenn eine angekündigte Veranstaltung abgesagt werden musste oder anteilig, wenn bei einer Veranstaltung mindestens 20% der vorgesehenen Unterrichtseinheiten ausfallen mussten.


Haftung

Der Besuch aller Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr. Bei Personen unter 18 Jahren wird die Übernahme der Haftung durch die Erziehungsberechtigten vorausgesetzt.


Ferien, Feiertage

Ẅahrend der Ferien, an beweglichen Ferientagen und Feiertagen entfällt der Unterricht.


Hausordnung

Die Hausordnung der Einrichtung, in der die Veranstaltung stattfindet, ist für die Kursteilnehmer verbindlich. Wir machen darauf aufmerksam, dass das Rauchen in allen Veranstaltungsräumen nicht gestattet ist. Die Kursleiter üben insofern Hausrecht aus.


Außerordentliche Kündigung

Der Verein hat das Recht zur außerordentlichen Kündigung, wenn Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmer trotz vorheriger Abmahnung die Veranstaltungen stören, gegen den Geist der Vereinssolidarität verstoßen, Teilnehmergebühren nicht oder grundlos verspätet entrichten oder einer Lastschrift trotz verbindlicher Kursanmeldung widersprechen.

You must be logged in to post a comment.